Regionen Portugals für unsere Motorrad-Touren

Costa Verde

Diese Region verdankt ihren Namen der pulsierenden grünen Farbe der dichten Vegetation, die die Landschaft kennzeichnet (grün heißt
“verde” auf Portugiesisch).

Die Costa Verde ist ein ausgezeichnetes Reiseziel fur Outdoor-Aktivitäten. Die Orte an der Küste werden vor der Zersiedlung bzw. der Überentwicklung geschützt, sodass sie weiterhin ihren charmanten, traditionsreichen Charakter bewahren, das sich seit Jahrzehnten kaum verändert hat. Die dichte Vegetation, die atemberaubenden Strände, die mit pittoresken Dörfern verzierte Landschaft und die bezaubernde Flüsse, die sich im Zickzack durch die Landschaft schlängeln, sowie die hervorragend erhaltene Biodiversität machen aus der Costa Verde eine der reichhaltigsten Regionen Portugals.

In der Region erhebt sich auch die Serra d’Arga; ein Gebirge das uns daran erinnert, dass es noch Orte gibt, wo die Zeit stillsteht und die von Menschenhand noch unberührt sind.

Die steilen Granithänge dieses Gebirges waren bereits mehrfach Austragungsort von Outdoor-Sportaktivitäten. Hier finden mehrere Enduro-Rennen im Rahmen der Enduro-Weltmeisterschaft statt. Portugiesen bezeichnen diese Region als “Enduro-Hauptstadt” des Landes.

Die Kombination all dieser Elemente ist also nicht nur für diejenigen, die Naturerlebnis und sportliche Aktivitäten vereinen wollen, ein fantastisches Reiseziel. Sie ist auch ideal für ein Ausflug in das Portugal früherer Tage; in die portugiesische Tradition und Kultur. Ganz zu schweigen von den hervorragenden lokalen Delikatessen und dem hier heimischen Vinho Verde

 

 

_7D_2722 a

Minho

In Nordosten des Landes, an der spanischen Grenze gelegen, ist Minho nicht nur die Geburtsstätte Portugals, sondern auch ein Aushängeschild der portugiesischen Diversität.

Die Felder und die Weinberge dieser Region verpassen der Landschaft des Minho eine intensive grüne Farbe. Üppige Flusstäler, glitzernde Strände und ein historisches Erbe älter als Portugal selbst sind weitere Charakteristika dieser besonderen Region.
Hier befinden sich zwei der historisch wichtigsten Städte Portugals: Guimarães, auch bekannt als “die Wiege Portugals” und Braga, eine der ältesten christlichen Städte der Welt. Heutzutage sind Guimarães und Braga zwei junge, pulsierende Studentenstädte mit einem breitgefächerten Kulturangebot.

Weiter im Osten, im Inland von Minho, befindet sich der 1971 eröffnete Parque Nacional da Peneda-Gerês, der erste portugiesische Nationalpark. Ein Besuch des Parks ist wie ein Ausflug in eine neue Dimension; Sie erleben berauschende Landschaften in perfekter Harmonie mit der Natur. Der Vinho Verde ist auch in der Region Minho heimisch. Es handelt sich um einen sanften, jungen Wein, den Sie nur in diesem Fleck Portugals finden werden.

Die lebendig-grünen Landschaften, die von Flüssen durchzogenen Gebirge, die einzigartige und reichhaltige Kultur und Monumente, sowie die leckere lokale Gastronomie – das zeichnet diese Region so aus und macht sie so attraktiv für Touristen. Sie ist auch der perfekte Ort für ein erholsames und zugleich adrenalinreiches Motorrad-Erlebnis.

freeride_spirit-minho_05

Douro

Der Douro ist vermutlich eines der lebhaftesten und berühmtesten Reiseziele der Welt. Die Flusskreuzfahrten, die Weinführungen und die preisgekrönte Gastronomie bestärken den wachstenden Trend dieser Region.

Marquês de Pombal, der wichtigste portugiesische Staatsmann des 18. Jahrhunderts, ernannte das Douro-Tal 1756 zur zertifizierten Weinregion. Der Douro ist somit die älteste Weinregion der Welt mit geschützter Herkunftsbezeichnung und heutzutage die Hauptstadt des Weintourismus in Portugal. Wandert man entlang der Weinberge und der gestuften Hänge, die sich in Serpentinen um den Douro schlängeln und diese Region kennzeichnen, stoßt man auf stattliche Anwesen und Weingüter, die ein einzigartiges kulturelles und geschichtliches Erbe mit sich tragen. Als UNESCO-Weltkulturerbe zeichnet sich die Douro-Region besonders für Weinliebhaber aus und sie ist der perfekte Rückzugsort, um der stressigen Routine der Stadt zu entkommen und den Charme und die Ruhe dieser Region zu genießen.

 

Komfort und Abentuer gehen in dieser Region Hand in Hand – das macht sie zum perfekten Ziel ihres Offroad-Erlebnisses.

shutterstock_217933447

Porto & Lagares

Porto ist eine der ältesten touristischen Ziele Europas. Das reichhaltige kulturelle, historische und artistische Erbe der Stadt, der Portwein, die diversen Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel, die ausgezeichnete regionale Küche und das pulsierende Stadtleben sind nur einige der vielen Gründe, Porto zu besuchen.

Auch bekannt als “Cidade Invicta” (unbesiegte Stadt), befindet sich Porto am Nordufer des Douro. Die für Portwein berühmte Stadt wurde 2012, 2014 und 2017 zum Besten Reiseziel Europas gewählt und erlebt eine stets steigende Beliebtheit unter Reisenden.

Porto zeichnet sich besonders als dynamische Stadt mit sehr gastfreundlichen Einheimischen und leckerer Gastronomie aus, in der sich jede Person heimisch fühlen kann. Das macht den wahren Zauber der zweitgrößten Stadt Portugals aus. Es empfiehlt sich, ein gutes Lokal für Mittag- und Abendessen auszusuchen und sich mit den Portuensern zu unterhalten (Portuenser sind auch lokal als “Tripeiros” bekannt).

Motorsport-Fans kennen Porto als Austragungsort einer der Rennen der Hard Enduro-Weltmeisterschaft. Im September findet im historischen Altstadtzentrum – UNESCO-Weltkulturerbe seit 1996 – das Prologue des berühmten Rennens Porto Extreme XL Lagares statt, das in der internationalen Szene als seines der “Magic 7” gilt und somit zu den wichtigsten Extreme Enduro-Rennen weltweit zählt.

Es ist eine einmalige Gelegenheit, die besten Enduro-Fahrer der Welt hautnah zu erleben. Mit unserer Tour, die dieses Event repliziert, können Sie Ihr ganz eigenes Extreme XL Lagares erleben!

shutterstock_113942197

HOW TO GET HERE

Porto International Airport was awarded as the third best medium size airport in Europe, one among many details that make Porto more appealing.

Currently 20 airlines, among them several low-cost airlines, operate from Porto Airport, flying to 78 destinations, transporting over 6.4 million passengers a year.

A short commute separates the airport from the city centre where you can find our head office and Porto Guesthouse, and just 40 minutes from our other basecamps, in Minho, north of Porto.